Lange nicht gesehen und doch wieder gefickt!

Linda nach dem FickMeine liebe Freundin von früher hat sich endlich gemeldet. Ich hatte sie ja gleich zu Beginn des Amateur Blogs gefragt, ob sie nicht Lust hätte für den ersten Sexbericht zu sorgen. Nach dem üblichen Smalltalk, schließlich hatte wir uns lange nicht gesehen, kam sie auch gleich zur Sache. Sie hatte ne enge weiße Bluse an, durch die man ihre Titten sehen konnte, denn drunter hatte sie nichts mehr. Dazu so eine Businesshose, in schwarz die nach unten hin weiter geschnitten war. Ich konnte sehen, dass sie geile schwarze Pumps anhatte und schwarze Nylons. Sie kam echt wie ne Business Frau rüber, da sie auch noch eine Brille trug und die die Haare hochgesteckt hatte. Sie hockte sich über mich und begann mit geilen Küssen und riss mir dann nach und nach die Klamotten vom Leib. Sie öffnete mir die Hose und holte meinen Schwanz raus. Mit den Worten:“So dann wollen wir doch mal sehen ob den Schwanz die Aufnahmeprüfung besteht“ ließ sie ihre geilen blonden langen Haare fallen und macht sich über meinen Schwanz her. Ich wunderte mich nur, dass diese Bluse nicht platzte, so prall waren ihre Titten, ihre harten Nippel drückten durch die Bluse! Erst langsam und dann immer schneller bließ sie meinen Schwanz bis zum Anschlag. Dann öffnete sie ihre Bluse und legte ihre dicken Titten frei. Sie verteilte etwas Spucke auf ihren Titten und umklammerte dann mit ihren Eutern meinen harten Schwanz und besorgte mir einen geilen Tittenfick! Zwischendurch züngelte sie dann mal wieder an meinem Pimmel rum und dann gings weiter. Jetzt  zog sie noch den Rest aus und stand in den schwarzen Nylons und Pumps vor mir! Das bißchen Tanga ist nicht der Rede wert, es war ein Hauch von nichts. Ich rutschte vom Sofa, saß also auf dem Boden und sie stand vor mir. Sie kam näher nahm den schon nassen Tanga zur Seite und hielt mir ihre Pussy ins Gesicht, damit ich sie geil lecken konnte. Zwischendurch beugte sie sich zu mir runter und gab mir einen Zungenkuss, damit sie auch was von ihrem Mösensaft abbekam. Dann ging sie langsam in  die Hocke und ihre Votze näherte sich meinem Schwanz! Sie steckte sie den Finger noch mal in die Möse und verteilte den Votzensaft auf meinem Schwanz damit er gut flutsche. Den Rest leckte sie sich von den Fingern. „Mal sehen ob Du auch so geil fickst wie Dein Schwanz schmeckt“ sagte sie und führte sich meinen Schwanz ein und zwar bis zum Anschlag und dann massierte sie ihn erstmal begleitet von geilem Stöhnen. Die auf und ab Bewegungen wurden nun schneller und sie ritt meinen Schwanz richtig schön in voller Länge. Ihre geilen langen Beine ließen diesen Fick besonders geil aussehen! Vor meinen Augen wippten ihre Titten auf und ab. Jetzt wollte sie es von hinten  und sie lehnte sich über das Sofa, so daß ich ihre geile Möse vor mir hatte:“Leck mich Du Sau, auch das Arschloch!“ stöhnte sie und ich leckte den geilen Mösensaft und zugleich roch ich mit meiner Nase ihr geiles Arschloch und begann auch sofort es zu lecken! Was für eine Schlampe dachte ich noch und im selben Moment hielt sie mir ihren Finger hin, ich nahm ihn in den Mund und sie stekte ihn sich dann in ihr Poloch!“Mein kleines enges Popoloch will mehr als nur den Finger, magst Du mich in den Arsch ficken?“ Was für eine Frage! Ich setzte meinen Schwanz an ihrer feucht geleckten Rosette an und bohrte meinen Schwanz in das wirklich sehr enge Arschloch. Der Arschfick wurde immer geiler und schneller, Linda fing an ihre Votze zu wichsen und leckte immer wieder ihren Wichsfinger ab. Während ich sie in den Arsch fickte wichst sie sich ihren ersten Orgasmus. Die geilen Zuckungen in ihrem Arsch brachten mich fast zum Abspritzen!“Los, fick mich wieder in die Votze, die ist jetzt schön nass, aber erst will ich meinen Arsch schmecken! Ich holte meinen feucht schimmernden Schwanz aus ihrem Arsch, und sie schob ihn sich so weit es ging in den Hals und leckt gierig dran herum. „Ja, geiler Arschfick Schwanz, los, schieb ihn nochmal rein, mein Arsch schmeckt so geil!“ Also nochmal ganz rein den Schwanz und wieder kam er nass verschmiert wieder raus und sie leckte alles ab. Dabei überkam sie eine solche Geilheit, dass sie wie wild anfing zu blasen!“Los, ich will ficken, leg Dich hin!“ Sie setzte sich bebend vor Geilheit auf meinen Schwanz in ritt ihn richtig hart und bekam innerhalb von 2 Minuten einen heftigen Orgasmus, den auch ich nicht aushielt, ich spritze kurz darauf geil in ihrer Votze ab! Besorg Dir auch ein geiles Fick Date, Du verpasst etwas!

Schreibe einen Kommentar