Na, wenn das Deine Mutter wüsste!

versaute Teeny MausMan trifft ja immer wieder mal so Frauen, da vermutet man einfach nicht, dass diese Girls es faustdick hinter den Ohren haben. Doris hab ich auf einer Gartenparty eines Freundes kennen gelernt und wir haben uns im Laufe des Abends immer mal weider nett unterhalten. Diese Teenymaus sah wirklich süss aus, hatte so geile halboffene Pumps an, ziemlich kurzen Rock und ne knappe Bluse, so dass man die wohlgeformten Titten gut sehen konnte. Naja, der Abend verlief sehr angenehm und wir flirteten ein bißchen. So gegen 22.00 Uhr war die Stimmung bei allen sehr gelockert und Doris setzte sich wieder neben mich:“Na, hast nicht auch Lust auf ein bißchen Spass mal zwischendurch?“Na klar erwiderte ich und fragte was sie vorschlägt:“Na dann komm doch“, sagte sie, nahm meine Hand und zog mich weg ins Haus. Wir gingen nach oben und sie öffnete einfach eine Tür nach der anderen und in das zweite Zimmer, das Schlafzimmer wohl, zog sie mich dann rein. Diese Maus ging mir sofort an die Hose, und ich war erstmal sprachlos. Sie holte sich meinen Schwanz raus und begann zu wichsen. Dauerte aber nur Sekunden bis der hart war und dann leckte sie erstmal, als wollte sie ihn erstmal probieren, dann fing sie geil an zu blasen! Mit der anderen Hand ging sie sich unter den Rock und wichste sich die Möse. Man, war das geil wie die ranging! Nach einem heftigen Blowjob kam sie aus der Hocke weider hoch und steckte mir ihre Finger, die sie eben in der Möse hatte in den Mund. Ich lutschte sie genüsslich ab:“Na, mehr davon?“ fragte sie und ich sagte ja! Sie schubste mich aufs Bett, zog sich Rock und Bluse aus, einen Slip hatte sie gar nicht an, und hockte sich mit ihrer rasierten Teeny Möse über mein Gesicht:“Na, siehst Du wie geil nass ich bin?“ Oh ja, das sah ich und begann sofort die süsse Pflaume zu lecken. Da die Pumps dann doch etwas unbequem waren zog sie diese aus und schmiss sie neben uns auf das Bett. Dann sollte ich weiterlecken. Ihre leicht schwitzigen Füsse direkt neben mir machten mich total geil, am liebsten hätte ich diese Teenagerfüsse abgeleckt! Diese kleine Schlampe genoss meine Zunge in ihrer Pussy und der Mösesaft lief auch ganz gut heraus. Manchmal setzte sich sich laut stöhnend richtig fest auf mein Gesicht als wollte sie darauf hin und her rutschen. Nach einiger Zeit und ihrem ersten Orgasmus stellte sie sich wieder hin, ging einen Schritt zurück und setzte sich ungeduldig auf meinen harten Schwanz. Als sie sich das lange Ding einführte konnte ich merken wie geil sie jeder Zentimeter der in ihre Möse eindrang machte. Sie fickte erst langsam und genüsslich um dann in der Hocke mit einem geilen Ritt anzufangen. Als konnte sie nicht genug kriegen von dem Pimmel hüpfte sie förmlich darauf herum und fing wieder an sich die Pussy zu wichsen. Dann überkam sie plötlich ihr zweiter Orgamus und die drückte sich meinen Schwanz heftig in ihrer Möse um ihn wirklich richtig zu spüren und stöhnte und schrie voller Geilheit und rutsche dann auf meinem Schwanz hin und her. Man, die ging echt voll ab beim Ficken! Dann nahm sie meinen verschmierten Schwanz aus ihrer kochenden Möse und stopfte ihn sich soweit es ging in den Mund, leckte gierig alles ab und fing wieder an zu blasen! Sie drehte sich um, so dass ich ihren geilen Arsch sehen konnte, sie packte meinen Schwanz fest an und ging wieder in die Hocke. Mit der anderen Hand verteilte sie erst Spucke, dann Mösenaft auf ihrem Arschloch und steckte sich kurz den Finger rein. Dann drückte sie sich meinen harten Pimmel in ihr enges Arschloch. Geil stöhnend und wieder sehr ungeduldig schob sie ihn immer tiefer rein. Was für ein Bild, mein Schwanz in diesem geilen Teeny Arsch! Dann war er ganz drin und sie genoss es in vollen Zügen. Langsam ging sie wieder zum Reiten über, allerdings vorsichtiger, denn ihr Poloch war echt geil eng. Aber ich merkte wie die Geilheit sie wieder überkam und sie wieder lauter stöhnte:“Oh mein Gott, ich komme schon wieder, bitte spritz in meinem Arsch ab, jaaa!“ Da begann sie natürlich wieder schneller zu reiten und bekam ihren dritten Orgasmus. Jetzt wollte ich aber auch endlich mal meinen Druck loswerden und nach einem Blick auf ihre geilen Pumps die ja noch auf dem Bett lagen und dann diese geile Teenymaus, die auf meinem Schwanz voll abging, spritzte ich voll in ihrem Arsch ab:“Soll ich ihn wieder sauber machen?“ fragte sie  und begann im nächsten Moment meinen Schwanz wieder sauber zu lecken, wobei sie genüsslich das Sperma ableckte und noch ein bißchen damit spielte. Der Rest der Party war dann eher nebensächlich!

Eine Antwort auf “Na, wenn das Deine Mutter wüsste!

  1. analisa

    Na, also wenn meine Mutter wüsste, was ich mit siebzehn so alles getrieben habe, oh man. War halt jung und extrem geil….und neugierig!